Nicht mehr ganz so frisch gestrickt: Ocean Cave aus Artyarn

Ganz vergessen – ich hatte ja im Sommer  aus meinem für die Tour de Fleece gesponnenen superhübschem Artyarn direkt ein Tuch nach einer bei Ravelry frei verfügbaren  Anleitung („Burrow“ von Lisa Mutch) gestrickt und auf den Namen Ocean Cave getauft. Handgesponnenes Artyarn benötigt ja immer recht einfache und geradelinige  Strickmuster, damit die Farben/das geflammt gesponnenes Garn/die eingesponnenen Perlen & Gegenstände wirklich gut zur Geltung kommen und nicht im zu komplizierten Pattern ertrinken.  Das ist natürlich ein großer Vorteil dieser ausgefallenen Garne – man benötigt keine superkomplizierten (was ja auch sehr schön sein kann) Strickmuster, an denen man ewig und zehn Jahre herumstrickt.

Die Bilder für mein neues Tuch bin ich bisher  schuldig geblieben, weil ich eigentlich noch vor hatte diese zu bearbeiten.  Dazu gekommen bin ich dann natürlich doch nicht. Die Farben auf den Fotos sind sehr unterschiedlich, in Natura sind sie weder so extrem blau, noch so matt… stellt euch einfach ganz kreativ irgendwas dazwischen vor. 😉

Gut, dann überrolle ich euch mal mit Bildmaterial. Viel Spaß beim Gucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera