Was ist grad auf der Spindel? Phat Fiber Sampler Box

Ich geb’s zu, mich treiben gerade allderweil verschiedenstee Projekte und Dinge um und nicht immer hat es was mit Wolle zu tun. Texte wollen geschrieben, Arbeit getan und dann noch andere spannende Dinge mit den Händen erschaffen werden.

Mit der Spindel gesponnenes Garn - Spinnkurs

Nach der Tour de Fleece ist es spinntechnisch bei mir etwas ruhiger. Und gestrickt werden wollen Dinge ja auch noch. Neben Langzeitprojekten, die auf Spindeln und Spulen (seht ihr, deswegen sollte eins immer genug Spulen vorrätig haben ;)) auf mich warten und ab und zu vorwurfsvolle Blicke aus ihren mottensicheren Plastikbeuteln auf mich werfen, habe ich mir im Juli noch eine Phat Fiber Sampler Box gegönnt. Um die bin ich seit Jahren herumgeschlichen und habe es diesmal tatsächlich geschafft, eine zu ergattern. (Die Spindel ist übrigens nicht gekauft, sondern ich habe mit dem letzten Mini-Strang die Laufeigenschaft meiner neuesten handgemachten Spindeln aus Keramik getestet. :))

Inhalt der Phat Fiber Sampler Box Juli 15

Hierbei handelt es sich um eine Mystery Box,  angefüllt mit ca. 15-20 Faserproben (Mini-Batts, Kammzüge usw.) von unterschiedlichen kleinen Anbietern/Indie Dyern aus den USA., vom Gewicht her jeweils bei einer Unze oder darunter. Diese werden mit ihrem Publikum einem breiten Publikum vorgestellt und die Spinnsüchtigen können sich einmal faserverliebt durch verschiedenste Wollsorten hindurch grabbeln. 😉

Der Preis liegt bei 35 $ – mit Versand (~ 20 $), Zoll und sauschlechtem Umrechnungskurs hat mich der Spaß dann fast 70 € gekostet. Das steht eigentlich in keinem Verhältnis zur Menge an Inhalt. Aber schön ist die Sampler Box mit ihren zahlreichen kleinen Tütchen voller liebevoll verpackter Faserpröbchen, schon – ein paar hübsche Maschenmarkierern und Etsy-Gutscheine runden das Ganze ab. Und einmal darf ich ja – auch bei knappem Budget – unvernünftig sein. 😉

Spindeln und handgesponnenes Garn aus handgefärbten Fasern der Phat Fiber Mystery Box

Ich habe jedenfalls meine Freude an der Faser-Box. Ein bissel ist es wie der Griff in ein Bonbon-Glas voller unterschiedlicher Sorten, wenn man sich jedes Mal alles beguckt und sich Spinnfasern für den nächsten kleinen Mini-Strang auswählt. ich habe da schon einige Lieblings (und Hassobjekte ;)) gefunden. Es sind jedenfalls hübsche kleine Projekte für unterwegs oder einen Filmabend. Langweilig wird es so jedenfalls nicht, weil man sich durch eine große Vielfalt hindurchprobieren kann. Mal sehen, was ich aus den ganzen handgesponnenen Mini-Skeins mache, wahrscheinlich werden daraus Teile für eine kunterbunte Decke, die ich schon aus handgesponnenen Resten angefangen habe zu stricken.

Es gibt übrigens nicht nur die Box mit den Spinnfasern, sondern auch eine die komplett aus handgefärbtem Garn und kleinen Garnstängen und Strickmustern besteht. Und eine gemischte Box mit fertigen Garnen und Spinnfasern gibt’s auch.

Oh.. und wer jetzt neugierig geworden ist und selbst noch gar nicht spinnen kann, ich bring’s euch gerne bei. Gerade sind auch noch ein paar Plätze zu schon festen Spinnkursen frei, aber ich vereinbare auch gerne direkt mit euch einen Termin.

Liebe Grüße

 

Tagged: berlin, Faserabo, handgefärbte Wolle, handspinnen, indie dyer, kammzüge, Mystery Box, Phat Fiber Sampler Box, spindel, Spinnen, Spinnen für Anfhänger, spinnen lernen, Spinnfasern, Spinnkurs, Wolle aus den USA, Wolle spinnen, Workshop Spinnrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera